DIE DER KREIS ANJA SCHAIBLE STIFTUNG BAUT ENGAGEMENT ZUR NACHWUCHSFÖRDERUNG AUS

Was 2009/10 mit Ideen und Visionen angehender Innenarchitekten aus Coburg zur Küchenzukunft begann und mit der Küche im Reihenhaus 2011 mit Studenten aus Coburg und Wismar fortgesetzt wurde, stieß mit der realen Umsetzung und Präsentation auf der LivingKitchen 2013 nicht nur beim Fachpublikum auf großes Interesse, sondern sorgte auch für Begehrlichkeiten an zahlreichen weiteren Hochschulen. Beide Projekte weckten gleichermaßen neues Interesse an Küchenplanung und Gestaltung bei Design- und Innenarchitekturstudenten. Die studentische Meinung war bis dahin: ?Mit Systemmöbeln beschäftigen wir uns nicht.? Vier Jahre Küchen-Aufklärung in Zusammenarbeit mit Handel und Industrie haben diese Meinung ins Positive gewandelt. Nach Abschluss des Studiums eine berufliche Karriere in der Küchenbranche ist eine Option, die inzwischen gerne aufgenommen wird. Genau dies ist die Zielstellung, die Ernst-Martin Schaible durch die Arbeit der Stiftung erreichen will.
?Wir brauchen dringend qualifizierten Nachwuchs?, so der Verbundchef. ?Junge Menschen für unsere Branche begeistern und gleichzeitig Küchenarchitektur für die Zukunft neu denken, damit Küchenspezialisten und Küchenindustrie ihre führende Stellung weiter festigen und ausbauen können.?

Wie kann eine Küche in Design, Ergonomie und Funktion noch komfortabler werden? Und wie können diese Ansprüche in einem Reihenhausgrundriss umgesetzt werden? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Studenten der Hochschulen Wismar und Furtwangen im laufenden Projekt. Die Ideen hierzu präsentierten die ?künftigen Küchenspezialisten? im Februar 2014 in der Leonberger Systemzentrale. Beurteilt wurden die Studienarbeiten in erster Linie auf ihren Innovationswert durch Vertreter aus dem Handel, der Industrie und der Stiftung. Dass vor allem die am Projekt beteiligten Partner aus Handel und Industrie die Mehrwerte für die Küchenspezialisten im Fokus haben, ist für die Studenten eine Chance, ihre Ideen bis in die Produktion zu begleiten. Die zusammen mit den Stiftungspartnern AEG, Kesseböhmer, L&S Lichttechnik, Hettich und Ballerina Küchen entwickelten und realisierten Ideen werden auf der LivingKitchen 2015 präsentiert. Die beste Idee wird dort mit dem DER KREIS ANJA SCHAIBLE Stiftungspreis prämiert.

Download

Pressemitteilung Bild